RSS Feed

Archiv: TBB Trier

wknD Interview mit Philip Zwiener

0

Philip Zwiener steht wie kein anderer Spieler für die erhöhte Spielzeit der deutschen Akteure in dieser Saison. Mit fast 30 Minuten Einsatzzeit pro Partie steht er in dieser Saison in Trier durchschnittlich mehr als 20 Minuten länger auf dem Parkett als in der letzten Saison in Berlin. Innerhalb kürzester Zeit ist Zwiener in Trier zum Führungsspieler gereift und mit 14,0 Punkten und 5,5 Rebounds pro Partie der Hauptgarant dafür, dass die Trierer eine unerwartet starke Saison spielen. wknD hat den 25-jährigen beim All Star Game getroffen und mit ihm u.a. über seinen Werdegang in diesem Jahr, das Trierer Basketballprogramm, das bevorstehende Spiel gegen seinen Ex-Verein und die derzeitige Situation in Berlin gesprochen.

wknD: Philip, vom Bankdrücker zum All Star in einem halben Jahr. Der Wechsel zu Trier scheint ja die richtige Entscheidung gewesen zu sein nach diesem nahezu optimalen Saisonverlauf.

Philip Zwiener: Ehrlich gesagt habe ich darüber bisher nur sehr wenig nachgedacht. Ich war einfach froh, dass ich in Trier die Chance bekommen habe zu spielen. Das habe ich bisher wirklich sehr genossen und dabei versucht den Kopf auszuschalten und mir nicht so viele Gedanken zu machen. Dass es jetzt natürlich so gut gelaufen ist und dass wir mit TBB jetzt auch so gut in der Tabelle dastehen, freut mich natürlich ungemein und deswegen habe ich es genossen mit den besten Basketballern der BBL auf einem Feld zu stehen. Es ist für mich eine große Ehre. Weiterlesen »

wknD Spieler der Monats November 2010: Philip Zwiener

0

BBL Stats (Monat November, TBB Trier): 16,3 pps, 7,0 rps, 0,8 aps, 0,3 sps, 0,0 bps, FG 56%, 3P 42%, FT 87%

Die Entwicklung Philip Zwieners in Trier ist aus deutscher Sicht die positivste Geschichte in dieser Saison . Zwar spielte er schon im Oktober groß auf, doch seine Zahlen im zweiten Saisonmonat waren noch besser als zu Saisonbeginn, auch wenn seine Serie von zehn aufeinander folgenden Spielen am letzen Wochenende zu Ende ging. Doch Zwieners Scorerqualitäten inklusvie seiner starken Wurfquoten sind nicht seine einzigen Stärken. So ist er im November mit durchschnittlich 7,0 Rebounds pro Spiel auch der mit Abstand beste deutsche Rebounder der Liga gewesen.

Das einzige Manko in Zwieners letzten sechs Spielen bleibt, dass die Trierer nur die Hälfte dieser Partien gewinnen konnten. Doch auch in den Niederlagen zeigte sich Zwiener von seiner besten Seite, sodass man ihm diese von allen Trierer Spielern wohl am wenigsten ankreiden kann. Zudem kann man von einem neu zusammengewürfelten Team auch nicht erwarten, dass es in Quakenbrück und Berlin gewinnt. Die Heimniederlage gegen den Aufsteiger aus Bayreuth kann wohl am ehesten als vermeidbar verbucht werden. Zulezt haben die Trierer jedoch wieder in die Spur gefunden. Weiterlesen »

wknD? Interview mit Maik Zirbes

0

Maik Zirbes gehört zu den größten deutschen Nachwuchstalenten auf der Centerposition. wknD hat den 20-jährigen beim Individualtraining mit Karsten Schul an der Deutschen Sporthochschule in Köln getroffen. Im Interview spricht der Youngster über die dramatische Niederlage nach dreifacher Verlängerung gegen Paderborn, die Abstiegsangst in Trier, Aufstiegshoffnungen in der Pfalz und die Deutschquote.

wknD: Maik, ein Wahnsinnsspiel war das am vergangenen Wochenende gegen Paderborn. Warum konntet Ihr das Spiel nach dreifacher Verlängerung am Ende nicht für Euch entscheiden?

Maik Zirbes: Wir haben es einfach nicht geschafft eine konstant gute Defense zu spielen. In der Offense hat Jamal (Shuler) zwar das Heft in die Hand genommen, aber insgesamt waren wir in der Schlussphase einfach zu sehr davon abhängig was er gemacht hat. Das war ein Fehler. Weiterlesen »

Spielerprofil Maik Zirbes (TBB Trier)

6

BBL Stats (2010/11, TBB Trier): 7,5 pps, 4,5 rps, 0,2 aps, 0,6 sps, 0,7 bps, FG 61%, 3P 0%, FT 73%

Neben Philip Zwiener stimmten einige der Verantwortlichen auch für Maik Zibes als Most Improved Player. Und dies zurecht, denn Zirbes’ Werte von 7,5 Punkten und 4,5 Rebounds pro Spiel bei einer Wurfquote von 61% aus dem Feld sind deutlich höher als noch vor einem Jahr (1,6 pps, 1,5 rps, 46%). Seine durchschnittliche Spielzeit von 19 Minuten ist allerdings auch doppelt so hoch. So stieg Zirbes schon in dieser Saison zum zweitbesten deutschen Center (Tibor Pleiß) der BBL auf. Wenn er im Sommer weiter an seinem Spiel arbeitet und Henrik Rödl weiter auf ihn baut, braucht sich Dirk Bauermann in Zukunft nur wenig Sorgen um die Centerposition zu machen. Vielleicht wird Zirbes ja schon in diesem Sommer wieder zum Trainingscamp der Nationalmannschaft eingeladen. Weiterlesen »

Spielerprofil Patrick Taubert (TBB Trier)

2

Für Patrick Taubert ist es die erste Saison bei TBB Trier. Dank einer Doppellizenz ist der 22-jährige sowohl für das Erstligateam von TBB Trier einsetzbar, als auch für die Mannschaft der Saar-Plalz Braves in der Pro A spielberechtigt. Weiterlesen »

Spielerprofil Maxim Schneider (TBB Trier)

6

NBBL Stats (2010/11, TBB Junior Team Trier): 17,2 pps, 3,7 rps, 3,9 aps, 2,9 sps, 0,1 bps, FG 37%, 3P 31%, FT 68%  

Einer der jüngsten Spieler im Aufgebot von TBB Trier heißt Maxim Schneider. Der 19-jährige steht in dieser Saison bereits das zweite Jahr in Folge im Profikader der Trierer. Über einen Einsatz in Deutschlands höchster Profiliga durfte sich der Youngster hingegen noch nicht freuen. Auch unter dem neuen Trainer Henrik Rödl änderte sich dies bisher nicht. Weiterlesen »

Spielerprofil Kosta Karamatskos (TBB Trier)

6

BBL Stats (2010/11): 0,6 pps, 0,5 rps, 0,1 aps, 0,1 sps, 0,0 bps, FG 40%, 3P 0%, FT 50%

Für Kosta Karamatskos war es in dieser Saison bereits seine fünfte Spielzeit bei TBB Trier. Der 25-jährige Deutschgrieche kann bereits auf 64 Bundesligaeinsätze zurückblicken. In der letzten Saison kam er jedoch lediglich acht Mal zum Zuge. Dabei lag seine durchschnittliche Einsatzzeit bei knapp vier Minuten pro Partie. Anders als bei den meisten anderen deutschen Spielern bekam Kosta Karamatskos unter dem neuen Coach Henrik Rödl in der abgelaufenen Saison also weniger Einsatzzeit als zuvor. Weiterlesen »