RSS Feed

Der Inländereffekt: 3. Ergebnisse

aufstockung und tatsachliche auswirkung Der Inländereffekt: 3. Ergebnisse

Ich habe mir die Daten von Dipl. Sportwissenschaftler Platon Papadopoulos unter Berücksichtigung der Regelung für deutsche Spieler aus dem Jahre 2005 angeschaut. Dabei hat mich vor allem interessiert, ob der damalige Beschluss tatsächlich die Spielanteile deutscher Akteure beeinflusst hat.

Stellt man die Saison 2005/2006 (1 auf SBB) und die darauffolgenden Spielzeit (2 auf SBB) gegenüber, so fällt auf, dass die Werte der deutschen Spieler in den meisten Kategorien trotz Erhöhung zurückgegangen sind. 2007/2008 (3 auf SBB) spielen die Inländer dann wieder eine größere Rolle. Hierbei muss allerdings berücksichtigt werden, dass die beiden Talente Schwethelm und Pleiß nach der Kölner-Insolvenz übermäßig viel Spielzeit bekommen und die Ergebnisse dadurch nach oben korrigiert haben.

Aktuelle Zahlen zum BBL-Ausbildungsfond hat Herr Papadopoulos auf Seite 16 seiner Präsentation zusammengetragen. So wurden in der vergangenen Spielzeit von den 79 auf dem MMB gemeldeten U24-Spielern 51 eingesetzt, was einer Quote von 64,6% entspricht. Davon wurden 4 Akteure in mehr als 30 Partien eingesetzt, 20 Spieler standen hingegen nur 1-5 mal im Verlauf der gesamten Saison auf dem Feld.

 

 

Kommentieren

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind markiert *

*
*