RSS Feed

Spielerprofil Johannes Strasser (Artland Dragons)

BBL-Stats (2010/11, Artland Dragons): 6,0 pps, 1,4 rps, 1,6 aps, 0,5 sps, 0,1 bps, FG 43%, 3P 37%, FT 91%

Wie schon im letzten Jahr lief Johannes Strasser in den Playoffs 2011 zur Hochform auf. Denn mit durchschnittlich 8,4 Punkten, 1,6 Rebounds und 1,2 Assists waren seine Werte erneut höher als in der regulären Saison (6,0pps, 1,4rps, 1,6 aps). Anders als in der letztjährigen Postseason musste sich Strasser jedoch noch nicht in der ersten Runde verabschieden. Dies lag auch daran, dass er in jeder der fünf Partien gegen die New Yorker Phantoms Braunschweig mindestens sechs Punkte erzielte. Seinen besten Auftritt hatte er beim entscheidenden fünften Spiel, als ihm zwölf Punkte und fünf Rebounds gelangen. 

Bei den Telekom Baskets Bonn war Johannes Strasser hinter Tim Ohlbrecht statistisch gesehen der stärkste deutsche Spieler der vergangenen Saison. Der 29 -jährige kam in knapp 16 Minuten Einsatzzeit auf 4,7 Punkte pro Begegnung. Wie Teamkollege Arthur Kolodziejski verließ Strasser zum Ende der Saison den Verein in Richtung Quakenbrück.

Strassers beste Saison lieferte er in der Saison 2007/08 ab. Damals konnte der Aufbauspieler 6,4 Punkte pro Begegnung erzielen. Seine Profikarriere begann Johannes Strasser 1999 bei den Dragons Rhöndorf in der zweiten Liga. Zur Saison 2001/02 wechselte der Point Guard zu Rhein Energie Köln (später Köln 99ers) wo er dann bis 2007 blieb, zweimal deutscher Pokalsieger (2005, 2007) und einmal deutscher Meister (2006) wurde. Zu Beginn der Spielzeit 2007/08 lief Johannes Strasser dann für die Telekom Baskets Bonn auf, für die er bis heute auf Korbjagd geht. In der Sommerpause 2008/09 unterzeichnete Jonannes Strasser einen Einjahresvertrag beim Vizemeister. Nach zwei Vizemeisterschaften mit den Bonnern geht  Johannes Strasser nun jedoch für die Artland Dragons auf Korbjagd.

Name: Johannes Strasser

Geb. am: 13.06.1982

Position: Point Guard

Größe: 1,89 m

Gewicht: 84 kg

Vertrag bis: 2012

BBL-Bestleistung: 18 Punkte (Trier, 05.01.2008)

Besondere Auszeichnungen: Deutscher Pokalsieger 2005, 2007 mit Rhein Energie Köln, Deutscher Meister 2006 mit Rhein Energie Köln, A-Nationalspieler

 

Deutsche Spieler der Artland Dragons:

 

Florian Hartenstein

Andrej Mangold

Leo Niebuhr

Alexander Seggelke

Johannes Strasser

Kommentieren

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind markiert *

*
*