RSS Feed

Spielerprofil Robert Kulawick (Phantoms Braunschweig)

BBL-Stats (BG Göttingen, 2010/11): 5,5 pps, 1,9 rps, 0,7 aps, 0,4 sps, 0,1 bps FG 33%, 3P 34%, FT 92%

Eurochallenge-Stats (BG Göttingen, 2009/10): 6,5 pps, 2,1 rps, 0,7 aps, 0,5 sps, 0,0 bps FG 36%, 3P 36%, FT 92%

Robert Kulawick bestritt in der Saison 2010/11 schon seine siebte Spielzeit in der höchsten deutschen Basketballklasse. Sein Profidebüt feierte der 25-jährige bereits in der Saison 2004/05 bei Alba Berlin. In zwei Jahren kam er dort allerdings nur auf 14 Einsätze. Aufgrund dessen wechselte der Shooting Guard zur Saison 2006/07 nach Bremerhaven, wo er mehr Einsatzzeit bekam. Seine erste Erfahrung im Ausland sammelte Robert Kulawick in der Spielzeit 2007/08, als er für den niederländischen Verein Den Helder Seals auf Korbjagd ging.

Vor Beginn der Saison 2008/09 unterschrieb Robert Kulawick einen Dreijahresvertrag bei MEG Göttingen. In seiner ersten Saison für die Göttinger wurde Kulawick in 28 Partien eingesetzt und kam durchschnittlich auf 3,3 Punkte pro Begegnung. Seinen entgültigen Durchbruch schaffte Robert Kulawick in der vergangenen Spielzeit, in der er als Stammspieler gesetzt war, knapp 17 Minuten pro Partie auf dem Parkett stand und 4,8 Punkte pro Spiel erzielte.

In der Eurochallenge-Saison 2009/10 spielte Robert Kulawick sogar auf noch höherem Niveau, als er durchschnittlich 6,5 Punkte und 2,1 Rebounds pro Spiel erzielte. Im Halbfinalspiel gegen Roanne Basket traf Kulawick drei wichtige Dreipunktewürfe und beendete das Spiel mit 11 Punkten. Somit verhalf er seinem Team zum Finaleinzug und zum anschließenden Titelgewinn.

Die BBL-Playoffs 2010 verschlief Robert Kulawick komplett und erzielte in fünf Spielen keine Punkte aus dem Feld. Und dies obwohl er zuvor mit 4,8 Punkten pro Spiel seine bisher beste Saison ablieferte. In der Saison 2010/11 steigerte er sich dann auf durchschnittlich 5,5 Punkte. Die Playoffs fingen für Kulawick jedoch wieder mit einer Nullnummer an. In Spiel zwei überwand er jedoch den Fluch, netzte drei Dreipunktwürfe ein und beendete die Partie mit neun Punkten. Im dritten Spiel lief es für ihn mit fünf Punkten und drei Assists ebenfalls besser. Mehr Gelegenheiten sich in den Playoffs auszuzeichnen gab es für Robert Kulawick jedoch nicht mehr, da die Göttinger von den Frankfurt Skyliners in drei Spielen weggefegt wurden.

Ab der Saison 2011/12 steht Robert Kulawick für zwei Jahre bei den New Yorker Phantoms Braunschweig unter Vertrag.

 

Steckbrief:

Name: Robert Kulawick

Geb. am: 01.02.1986

Position: Shooting Guard

Größe: 1,95 m

Gewicht: 89 kg

Vertrag bis: 2011

Bestleistung BBL: 16 Punkte (Tübingen, 17.04.2009)

Besondere Auszeichnungen: Eurochallenge Sieger 2010

 

Deutsche Spieler bei den Phantoms Braunschweig:

Robert Kulawick

 

Kommentieren

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind markiert *

*
*